Abschlämmung
Abschlämmgefäß mit Wärmerückgewinnung

Beim Verdampfen von Wasser bleiben Substanzen wie Salze oder Silikate im Kesselwasser zurück, die nicht in den Dampf übergehen. Das Kesselwasser im Verdampfungssystem konzentriert sich dadurch kontinuierlich auf. Dieses Aufkonzentrierte Kesselwasser muss regelmäßig abgeschlämmt werden, um Korrosion und Ablagerungen im Verdampfungssystem zu vermeiden.

Abschlämmgefäß mit Wärmerückgewinnung
Abschlämmgefäß mit Wärmerückgewinnung

Produktübersicht

Harte Fakten zum Abschlämmgefäß mit Wärmerückgewinnung

Beim Verdampfen von Wasser bleiben Substanzen wie Salze oder Silikate im Kesselwasser zurück, die nicht in den Dampf übergehen. Das Kesselwasser im Verdampfungssystem konzentriert sich dadurch kontinuierlich auf. Dieses Aufkonzentrierte Kesselwasser muss regelmäßig abgeschlämmt werden, um Korrosion und Ablagerungen im Verdampfungssystem zu vermeiden.

Erstkondensat ist im Dampf mitgerissenes Kesselwasser, welches beim Rest- und Schadstoffabscheider aus der Dampfleitung abgeführt wird.

Sowohl das Abschlämmwasser wie auch das Erstkondensat stehen unter Druck und haben Dampftemperatur. Im Abschlämmgefäß werden Abschlämmwasser und Erstkondensat entspannt und gekühlt, bevor es in das Abwassernetz geleitet werden darf.

  • Hohe Betriebssicherheit durch Anbindung an die Kesselsteuerung
  • Nutzung der Wärmeenergie im Abschlämmwasser für Speisewasservorwärmung
  • Reduzierung des Kühlwasserverbrauchs durch Nutzung der Wärmeenergie und zeitversetztes Ablassen
  • Eine Wasserstandsanzeige erhöht die Betriebssicherheit
  • Geräuschreduziertes Abschlämmen möglich
  • Gute Zugänglichkeit bei Wartungen
Abschlämmgefäß mit Wärmerückgewinnung

Die Funktionsweise

Wertvolle Energie nutzen und den Abfluss von heißem Wasser in den Kanal vermeiden – so funktioniert’s:

  • Das Abschlämmen erfolgt in eine Wasservorlage.
  • In einem integrierten Wärmetauscher wird die Energie des Abschlämmwassers und die des Erstkondensates auf frisches Speisewasser vor dem Zulauf in das Speisewassergefäß übertragen.
  • Überschreitet die Temperatur der Wasservorlage einen definierten Wert, wird das Wasser aufgestaut. Somit wird die Energie genutzt und wird vermieden, dass heißes Wasser in den Kanal abfließt.

Fragen

Sie haben Fragen zu unseren Komponenten?

Unsere Komponenten helfen Ihnen in jeder Situation - genauso wie unser Serivce-Team. Kommen Sie auf uns zu!

+49 6201 84603-0


Downloads

Produktprogramm

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Produkte.